Über mich

Till Klause

Papierrestaurator M.A.

Seit 2018 arbeite ich als freier Restaurator für Papier und verwandte Materialien in der Region Köln/Bonn und Siegen. Daneben arbeite ich als Papierrestaurator am Haus der Geschichte in Bonn.

Meine Bachelorarbeit behandelte die Konservierung und Restaurierung einer großformatigen Landkarte Nordamerikas mit Fokus auf die Reinigung & Firnisabnahme sowie Fehlstellenergänzung und Retusche.

 

Für meine Masterarbeit forschte ich an grundlegenden Restaurierungsmöglichkeiten von Holografien in Zusammenarbeit mit dem LVR-LandesMuseum Bonn. Teil der Arbeit war das Erfassen der umfangreichen holografischen Sammlung des Museums.

In Bonn geboren und aufgewachsen bin ich durch Studium und Praktika in verschiedenen Teilen der Welt gewesen. Seit 2014 wohne ich mit meiner Frau und zwei kleinen Kindern wieder in Bonn, genauer auf der Schäl Sick.

Berufliche Tätigkeiten

 

seit 08.2020 | Restaurator am Haus der Geschichte

Papierrestaurator für das Haus der Geschichte Bonn, Teilzeit

seit 03.2018 | Freiberufliche Tätigkeit

Gründung des Restaurierungsateliers Till Klause

09.2016 – 12.2019 | Hilfskraft TH Köln

Wissenschaftliche Hilfskraft: Schwerpunkt IT-Unterstützung

Studentische Hilfskraft: Restaurierung der Naumburger Chorbücher

2016 | Studienbegleitende Praktika

Grafikrestaurierung des Wallraf-Richartz-Museums, Köln

Papierwerkstatt des LVR, Brauweiler

Restaurierungswerkstatt des Tapetenmuseums, Kassel

09.2013 – 08.2014 | Studienvorbereitendes Praktikum

Technisches Zentrum des Landesarchivs NRW, Münster

Studium

 

09.2017 – 02.2020 | Master-Studium

Studiengang: Restaurierung und Konservierung an der TH Köln

Studienrichtung: Schriftgut, Grafik, Fotografie & Buchmalerei

Masterarbeit: Die Holografien des LVR-Landesmuseums – Restaurierungsmöglichkeiten und ihre praktische Umsetzung

09.2014 – 08.2017 | Bachelor-Studium

Studiengang: Restaurierung und Konservierung an der TH Köln

Studienrichtung: Schriftgut, Grafik, Fotografie & Buchmalerei

Bachelorarbeit: Restaurierung einer großformatigen Landkarte